Versand in alle EU-Länder und die Schweiz.       Versand  Widerrufsrecht AGB  Impressum  Datenschutz

Leder Waschen – einfach gemacht

Leder waschen | Know How | Tipps | arrivato

LEDER WASCHEN – WIR ZEIGEN IHNEN WIE ES FUNKTIONIERT

Das Leder Waschen wird immer wieder kontrovers diskutiert, aber grundsätzlich lässt sich die Aussage treffen, dass dies durchaus möglich ist, wenn man über das richtige Know-How und die Kenntnisse verfügt.

Wir führen ein breites Sortiment an waschbarer Lederbekleidung. Unsere viel bewährte LEDERLEGGINGS zählt dazu, aber ebenso unsere LEDER-SHIRTS, als auch LEDERRÖCKE und LEDER-STOLAS können bei Bedarf gewaschen werden.

Schauen wir uns zunächst an, wie Leder eigentlich hergestellt wird. Der komplette Gerb- und Färbeprozess findet im Nassen statt, sodass die Häute immer wieder dem Kontrastprogramm der Nässe und Trocknung ausgesetzt sind. Durch das Walken, Bürsten und Bügeln werden die Häute nach dem Trockenprozess schlussendlich wieder weich und geschmeidig. Wenn wir das Leder selber waschen, ist das im Prinzip der Gleiche Prozess, nur kommt es darauf an, was die Gerberei nach dem Trocknen an der Haut noch alles gemacht hat.

Es hängt stark davon ab, welche Finishs und Griffmittel für das Leder verwendet werden und wie sich diese beim Leder Waschen darauf auswirken. Es könnte passieren, dass sich das Finish heraus wäscht oder verändert und das Leder nach dem Waschvorgang nicht mehr dem Original entspricht. Ebenso ist es modellabhängig, denn ein hochwertiger Lederblazer aus französischem Plongé-Leder mit aufwendigster Verarbeitung wird bereits nach einem Waschen und Trocknen nicht mehr aussehen wie gewünscht. Aber das würde ebenso nach einer Lederreinigung zutreffen, bei dem das Leder bzw. das ganze Modell an sich noch viel mehr beansprucht und strapaziert wird.

Leder Waschen - einfach gemacht | Wunschleder
Leder Waschen - einfach gemacht | Wunschleder

WARUM KLAPPT DAS?

Wir bei arrivato haben uns intensiv mit Leder waschen und Leder pflegen beschäftigt und haben gerade bei den Lederleggings und Leder-Shirts hervorragende Ergebnisse erzielt. Entsprechende Artikel unseres Sortiments kennzeichnen wir und möchten Ihnen hier einige Tipps mit auf den Weg geben, wie Sie Ihr Kleidungsstück lange erhalten.

Bei richtiger Temperatur und Waschen entsprechend der Anleitung wird Ihr Leder wieder sauber, bleibt weich und wird nicht schrumpfen.

DOWNLOAD WASCHANLEITUNG

PFLEGESYMBOLE

HandwäscheHand- oder Maschinenwäsche bei maximal 30 Grad Nicht bleichenNicht im Trockner trocknenNicht bügelnNicht chemisch reinigen

WASCHMITTELTIPP

Das w-werk Lederwaschmittel ist zur Hand- oder Maschinenwäsche, sowie aller Velours- oder Nappa-Lederarten, geeignet.
Dieses und andere Lederpflegeprodukte sind bei uns IM SHOP ERHÄLTLICH.

TIPPS ZUM LEDER WASCHEN

  • Lederteile, wie z.B. die Lederleggings, nie gemeinsam, sondern immer getrennt voneinander waschen.
  • Manche Leder sind schon vor der Reinigung verblichen oder haben Gebrauchsspuren. Solche Vorschäden werden durch Entfernung der Verschmutzung nach der Wäsche manchmal sichtbarer.
  • Stark verspeckte oder verschmutzte Leder (Kragen, Bündchen, Revers) im Handbad einweichen und mit weicher Bürste und Lederwaschmittel vorsichtig vorbehandeln.
  • Es gibt Lederarten auf dem Markt, wo Farbstoffe nicht ausreichend fixiert sind, oder die mit Ölen oder Fetten beschichtet sind. Solche Leder werden durch eine Reinigung sauber, aber die Oberfläche verändert sich.
  • Nicht gut vernähte Knöpfe oder zu lose aufgenähte Applikationen müssen gesichert werden (z.B. umkrempeln oder Handwäsche).
  • Handwäsche bzw. Woll-, oder Schonwaschgang bei Maschinenwäsche bei einer Temperatur max. 30 Grad. Etwa ¼ bis ⅓ einer Flasche Waschmittel für einen Waschgang einsetzen.
  • Am Ende des Waschvorganges den Artikel nur kurz schleudern, oder tropfnass aus der Waschmaschine herausnehmen.
  • Den Artikel, entweder umgehend, oder wenn die meiste Nässe abgetropft ist, vorsichtig glattziehen, sodass es zu keinen Liegefalten kommen kann.
  • Den Artikel vorsichtig auf einem Handtuch oder Kleiderbügel trocknen lassen. Dieser Prozess kann auch ca. ein bis drei Tage andauern. Zu schnell getrocknetes Leder in der Nähe von Wärmequellen wird sehr schnell steif und hart.
  • Gegen Ende des Trocknungsprozesses das Leder mit den Händen weich kneten und zwischen den Händen aneinander reiben, so dass es wieder geschmeidig wird.
  • Den Artikel unter gar keinen Umständen im Wäschetrockner trocknen!
  • Bewährt hat sich das “Kneten und Walken” des getrockneten Artikels auch in einem Wäschetrockner. so kann man sich das mühsame Kneten von Hand sparen. Man gibt das Lederteil zusammen mit anderem „Füllmaterial“, wie z.B. alten Handtüchern (die natürlich nicht abfärben dürfen) in den Wäschetrockner und schaltet diesen bei Kaltluft etwa 30 – 45 min ein. Hier wird das Leder ordentlich durchgeknetet und besonders das Ziegenvelours gewinnt seine samtige Oberfläche wieder zurück.
  • Den Artikel, entweder umgehend, oder wenn die meiste Nässe abgetropft ist, vorsichtig glattziehen, sodass es zu keinen Liegefalten kommen kann.
  • Den Artikel vorsichtig auf einem Handtuch oder Kleiderbügel trocknen lassen. Dieser Prozess kann auch ca. ein bis drei Tage andauern. Zu schnell getrocknetes Leder in der Nähe von Wärmequellen wird sehr schnell steif und hart.
  • Gegen Ende des Trocknungsprozesses das Leder mit den Händen weich kneten und zwischen den Händen aneinander reiben, so dass es wieder geschmeidig wird.
  • Den Artikel unter gar keinen Umständen im Wäschetrockner trocknen!
  • Bewährt hat sich das “Kneten und Walken” des getrockneten Artikels auch in einem Wäschetrockner. so kann man sich das mühsame Kneten von Hand sparen. Man gibt das Lederteil zusammen mit anderem „Füllmaterial“, wie z.B. alten Handtüchern (die natürlich nicht abfärben dürfen) in den Wäschetrockner und schaltet diesen bei Kaltluft etwa 30 – 45 min ein. Hier wird das Leder ordentlich durchgeknetet und besonders das Ziegenvelours gewinnt seine samtige Oberfläche wieder zurück.

Kleiner Zusatztipp:

Gerade Veloursleder ist nach dem Trocknen erst einmal matt und stumpf, da die feinen Haare des Velours verklebt sind und flach auf der Haut liegen. Sie müssen also erst einmal wieder in Form gebracht und gelockert werden.

DOWNLOAD WASCHANLEITUNG

Wollen Sie noch genauer über Leder an sich informieren? Welche Arten es gibt und wie es gegerbt wird? Dann sehen Sie doch in unserem LEDERLEXIKON nach. Sie haben noch Fragen? Sie benötigen Beratung vom Lederspezialisten? Wenden Sie sich gerne an uns per Telefon oder Mail.

Leder Waschen - einfach gemacht | Wunschleder

Ähnliche Beiträge

Lederpflege – wertvolle Tipps für den Alltag
Besucher 35
Lederpflege – wertvolle Tipps für den Alltag Lederpflege ist keine Kunst und erhöht die Freude an Ihrer Lederbekleidung, wenn Sie ein paar Kleinigkei...
Lederreinigung – braucht man eine professionelle Reinigung?
Besucher 28
Lederreinigung - vieles kann man selber tun Es ist durchaus möglich, verschmutzte Lederbekleidung zu reinigen. Einiges kann man selbst in die Hand ne...
  , , ,


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche & Kontakt  Suche & Kontakt

Weitere Ergebnisse…

Kontakt